spica.wrk.ru

Und fehlerhafte Rechtschreibung nicht minder.
Oha Birne das ist aber ein unzulässiger Vergleich den man als Verharmlosung und Relativierung werten könnte wenn man bösartig ist :(
Aber tut schon weh...
... ein unzulässiger Vergleich Komma den man ... Komma wenn man.

Scheint doch recht zulässig gewesen zu sein, mein Vergleich.
oha Birne, das könnte man wiederum als begriffsstutzig werten, wenn man bösartig ist.
Also gut, es ist zwar eine Weile her, dass ich Nachhilfe gegeben habe, aber ich kann’s ja nochmal versuchen.

Aaalso:
  • Du machst eine Aussage. In dieser Aussage leistest du dir einen Rechtschreibfehler.
  • Ohne auf den Inhalt deiner Aussage einzugehen, weise ich dich auf diesen Fehler hin.
  • Das bemerkst du nicht, sondern glaubst, ich kritisiere inhaltlich. Du versteigst dich in den Vorwurf eines “unzulässigen” Vergleichs. Dabei habe ich nichts verglichen, das hast du nur nicht gemerkt.
  • In deiner Antwort leistest du dir gleich zwei neue Rechtschreibfehler.
  • Wieder weise ich dich darauf hin.
  • Auch diesen zweiten Hinweis verstehst du nicht, statt dessen wirfst du mir nun sogar Begriffsstutzigkeit vor.
Deine Vorgehensweise (Deflektion und Projektion ad personam) ist exakt die, die von den Leuten angewendet wird, gegen die du dich politisch richtest. Das finde ich höchst befremdlich. Es sollte auch dich irritieren, denn damit wertest du dich selbst als Gesprächspartnerin ab.

Von Lars von Trier gibt es einen Film mit dem Titel “The Element of Crime”. Vielleicht solltest du dir den mal ansehen.

Ach so: Mehr werde ich dazu nicht sagen.
So ich klinge mich jetzt einfach mal aus, da es ja offenbar nicht ums eigentliche Thema geht.