spica.wrk.ru

Wozu brauchen wir Banken?


Offensichtlich damit man uns Gehalt überweisen kann. Aber wozu noch? Wer sein Geld auf dem Konto lässt hat nur Nachteile.

1) Zu viel Geld - Strafzinsen
2) Hartz4 - Geld wird angerechnet und muss verbraucht werden.
3) Sicherheit? Angeblich bis 100.000€ garantiert aber genaue Informationen darüber wie gibt es nicht. Gerüchte besagen, dass die Summe über die die Versicherung verfügt nicht mal ausreicht, um eine Kleinbank pleite gehen zu lassen.
4) Sparzinsen sind so gering, dass die Inflation dein Geld wegfrisst.
5) Die Willkür-Justiz verklagt dich wegen Filesharing - Geld auf der Bank ist weg.
6) Dein Geld nutzt die Bank für Spekulationen was der Bank Macht verschafft.
7) Du willst Kredit? Die Konditionen der großen Konzerne bekommst du niemals und damit musst du viel härter arbeiten, um den Kredit zu bezahlen.

...

#system #finanzen #problem #geld
wer ist "wir"? das "wir", dass ich ganz gut kenne, braucht geld, um über diesen umweg seine bedürfnisse befriedigen zu können
Wie wärs mit einem diversifizierten Aktien Portfolio? Etwas einlesen, dann kann man mit Beratung locker 8% aus dem Kapital holen.
Das Stimmt in diesem System wird Geld benötigt zum Überleben aber Banken nutzen nur den Kapitalisten.
Tja mit Großbanken in den Händen von Juden und zentralisierter Währung ist das System nicht optimal.
korrekt und weil das kapital banken braucht, haben "wir" banken, daher hatte ich ja gefragt, welches "wir"
@john galt, genau, in dem wettbewerb kann absolut nix schief gehen, denn der kennt nur gewinner, es gibt in der kapitalistischen konkurrenzgesellschaft keine verlierer!nnen ;)
oh, ach so, nur ein weiterer schmalspurnazi (der vermutlich gleich "erklären" wird, dass die nazis in wahrheit "linke" gewesen wären"), immerhin outet der sich dann ja auch gleich gähn
Ja wozu gibt es Geld , damit die Reichen nicht arbeiten müssen ;)