spica.wrk.ru

Search

Items tagged with: Bayern

‼️Corona-Skandal in Bayern: Falsche Testergebnisse: Von 60 Positiv-Tests waren in Wahrheit 58 negativ! ‼️


Wegen der kaum erklärbaren Häufung der positiven Testergebnisse ließ das Isar-Amper Klinikum in Taufkirchen/Vils erneut testen. Das Ergebnis: Von 60 Corona-Tests, die vorige Woche vom Augsburger MVZ-Labor (früher Schottdorf) positiv getestet wurden, entpuppten sich beim Kontrolltest 58 als negativ – die Patienten waren also völlig unnötigerweise isoliert worden und die Gesundheitsämter hatten unnötigerweise die Kontaktpersonen in Quarantäne geschickt.

Die Geschäftsführerin des MVZ-Labors Gabriele Schön bestätigt die Test-Probleme.

https://www.merkur.de/bayern/corona-test-bayern-ergebnisse-panne-isar-amper-klinik-taufkirchen-pcr-test-zr-90082728.html

Der Bayerische Rundfunk bestätigt den Test-Skandal ‼️


Großes bayerisches Labor liefert offenbar reihenweise falsche Corona-Testergebnisse

München: Bei der Auswertung von Corona-Tests hat ein großes bayerisches Labor offenbar reihenweise falsche positive Ergebnisse herausgegeben. Wie der "Münchner Merkur" berichtet, ist die Panne bei Nachprüfungen in einem Krankenhaus im oberbayerischen Taufkirchen/Vils aufgefallen. Dort hätten nur zwei Tests von insgesamt 60 die richtigen Ergebnisse geliefert. Ursache für die fehlerhaften Tests sind laut Geschäftsführerin des Augsburger MVZ-Labors fehlende Reagenzien. Das Labor habe wegen des Lieferausfalls eines Herstellers auf ein anderes Nachweismittel zurückgreifen müssen, das offenbar nicht kompatibel gewesen sei. Dem Zeitungsbericht zufolge sind die falschen Ergebnisse aber kein Einzelfall. Auch andere Labore hätten Schwierigkeiten, wegen Personalmangels und fehlender Reagenzien in der gewohnten Qualität zu testen.

Quelle: Bayern 2 Nachrichten, 28.10.2020 05:00 Uhr

https://www.br.de/nachrichten/meldung/grosses-bayerisches-labor-liefert-offenbar-reihenweise-falsche-corona-testergbnisse,30033026d

#Bayern #Corona #Hoax #PCR #Drosten #RKI #Covid19 #Gates #Trump #Freiheit #Faschismus #Merkel #Stasi #Überwachung #Politik #Impfen
 

#München setzt jetzt doch wieder auf #OpenSource


Siehe: https://www.heise.de/newsticker/meldung/Erneuter-Kurswechsel-Muenchen-will-moeglichst-breit-auf-Open-Source-setzen-4716098.html

#Demokratie steht leider nicht für Langfristigkeit 😭

Mal sehen wie lange sie jetzt durchhalten...

#bayern #limux #politik #software
 

Wie #Politik und #Journalisten Gerüchte verbreiten...


Siehe: https://www.tagesschau.de/faktenfinder/superspreaderin-garmisch-corona-101.html

#COVID-19 #Bayern #coronavirus #Corona #Gerücht #Verantwortung #problem
 
Изображение / Фото

Richtig löschen will gelernt sein


Alte Daten auf einer Neuware bei ebay ersteigert

Nicht jede "Neuware", die man bei ebay ersteigert, kann auch wirklich so bezeichnet werden. Dreist ist es jedoch, wenn man ein SSD Festplatte als neuwertig ersteigert und feststellt, dass sie schon 2500h gelaufen ist und über 4200 GB darauf geschrieben wurden. Als der Käufer dann auch noch entdeckte, dass darauf alte Daten zu lesen seien, übergab er seinen ersteigerten Besitz der Zeitschrift ct.

Dort analysierte man die Festplatte und stellte fest, dass sie in der Kfz Zulassungsstelle Coburg in Betrieb war aber auch vertrauliche Korrespondenz des Jugendamt enthielt. Man schaltete den bayerischen Datenschutzbeauftragten ein.

Erste Ermittlungen ließen vermuten, dass die Festplatte samt Rechner in der Zulassungsstelle gestohlen worden war. Ein Abgleich der Zeitabläufe führte jedoch zu der Erkenntnis, dass genau diese SSD wegen Fehlern erst ein halbes Jahr nach dem Diebstahl ordnungsgemäß gewechselt und gelöscht worden sein müsste.

Warum hat die Löschung nicht stattgefunden?

Der zuständige IT-Dienstleister versicherte, dass alte Festplatten stets mit dem Programm Image MASSter 4000PRO gelöscht werden. Dieses bietet die Funktion WhipeOut DoD. Die ct schreibt: Dahinter verbirgt sich ein vom amerikanischen Verteidigungsministerium entwickeltes Löschverfahren (DoD 5220.22-M), bei dem alle Daten auf einer Festplatte mehrfach mit diversen Bitmustern überschrieben werden.

Für Laufwerke mit magnetischer Datenspeicherung mag diese Löschmethode durchaus geeignet sein, für SSDs ist damit aber generell keine einhundertprozentige Löschung aller Daten möglich. Jede SSD besitzt interne Reservesektoren (Over-Provisioning), auf die der Controller im Rahmen des sogenannten Wear Leveling Daten von häufig genutzten Speicherzellen auslagert. Diese über die SATA-Schnittstelle nicht adressierbaren Reservespeicherzellen erreicht ein Löschverfahren nach DoD nicht. Für hochsensible Daten auf SSDs kommt deshalb nur die physikalische Zerstörung des Laufwerks infrage.

Warum waren noch so viele Daten lesbar? Warum ist man den vorgeschriebenen Weg der Zerstörung nicht gegangen?

Für Daten einer Kfz-Zulassungsstelle reicht es „vertrauliches Material“ der Sicherheitsstufe 3 mit mehrfaches Überschreiben nach DoD zu löschen, auch bei einer SSD. Doch bei dieser SSD war wegen eines Firmware-Fehlers die Platte mit dem Image MASSter 4000PRO nicht mehr ansprechbar. Damit hätte man die Platte physisch vernichten müssen.

Das Landratsamt hat jedoch in der Ausschreibung für die PC-Beschaffung explizit auf den sogenannten "Festplattenverwurf" verzichtet und damit ging die Platte zurück an den Hersteller. Also ist trotz Datenschutzdesaster alles rechtens gelaufen ...
Nicht ganz, denn der Hersteller will über seine Methoden der "Weiterverarbeitung" nicht mit der Presse kommunizieren - aber vielleicht mit dem Datenschutzbeauftragten.

_Für den Datenschutz ist festzustellen
auch löschen will gelernt sein
auch die ausgeklügelsten Vorschriften und Definitionen von Sicherheitsstufen können im Einzelfall versagen
shit happens!

Nicht Paranoia hilft sondern ruhiges analysieren und handeln in jedem Einzelfall._

Mehr dazu bei https://www.heise.de/ct/artikel/SSD-mit-Daten-von-Jugendamt-und-Zulassungsstelle-bei-eBay-gefunden-4615144.html
und https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/7390-20200914-richtig-loeschen-will-gelernt-sein.htm

#ebay #Neuware #Datenpannen #Datenskandale #SSD #Festplatte #Löschung #Wiederverwendung #Verbraucherdatenschutz #Datenschutz #Datensicherheit #DSB #Prüfung #Bayern
 
Изображение / Фото

Eine Ursache der bayerischen Crona Testpannen


Transparenz und Regeln bei staatlicher Auftragsvergabe wären hilfreich

Der Glanz der Inzenierung von Markus Söder bei der Einladung der Kanzlerin ins Schloss Chiemsee ist verblasst nach den Pannen mit den Corona Tests an den bayerischen Bahnhöfen, Flughäfen und Grenzen. Es gab tagelange Wartezeiten, falsche Testergebnisse und 900 unidentifizierte Infizierte - eigentlich das Schlimmste was passieren konnte.

Doch hinter diesem Skandal steht noch ein Größerer: Die Informationsstelle Militarisierung berichtet, dass das Düsseldorfer Unternehmen Ecolog an diesen Misserfolgen beteiligt war.

Ecolog ist ein auf militärische Infrastruktur spezialisierte Logistik-Dienstleister, der schon mehrfach bei der Bundeswehr negativ aufgefallen ist - was seinen wirtschaftlichen Erfolg bisher nicht schmälerte.
  • Ecolog lieferte so schlechtes Essen, so dass die Bundeswehr einen neuen Anbieter forderte,
  • flockender Diesel im Panzertank,
  • unsachgerechte Entsorgung von Abwasser an den Bundeswehrstützpunkten führte zu großflächiger Verschmutzung von Feldern in Afghanistan,
  • Pink verfärbte Uniformen machten die Soldat*innen im Einsatz auf Nachtsichtgeräten besser sichtbar, was zur Kündigung des Vertrags führte.
Trotz aller fatalen Fehlern schafft es Ecolog immer wieder, staatliche (und stattliche) Ausschreibungen für sich zu entscheiden. Seltsamerweise geschieht so etwas immer wieder und oft ohne die übliche Ausschreibungsfristen. So geschah es auch in Bayern. Buchstäblich über Nacht wurde die Einrichtung von Corona-Testzentren für Reiserückkehrende aus Risikogebieten veranlasst. Binnen 24 Stunden wurde vor allem ehrenamtliches Personal von Hilfsorganisationen wie dem Roten Kreuz für die Tests eingesetzt. Aber statt dann erfahrene, medizinisch tätige Firmen, wie z.B. die Aichinger Ambulanz Union, welche seit Jahrzehnten für den Münchner Rettungsdienst tätig ist, einzusetzen, wurde Ecolog mit der Koordination beauftragt. Diese setzten dann vor allem auf die schon vorhandenen aber völlig überlasteten Ehrenamtlichen.

Das führt aber nun nicht etwa zur Kündigung, im Gegenteil: Ecolog steht in der Auswahl für die nächsten Corona-Testzentren in Bayern.

Mehr dazu bei https://www.imi-online.de/2020/08/17/ecolog-und-die-corona-tests/
und alle weiteren Quellenangaben dort
und https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/7365-20200821-eine-ursache-der-bayerischen-crona-testpannen.htm

#Corona #Tests #Ecolog #Dienstleister #Militär #Bundeswehr #Aufrüstung #Afghanistan #Bayern #Transparenz #Informationsfreiheit #Meinungsmonopol #Meinungsfreiheit #Pressefreiheit #Ehrenamtliche #Ausbeutung #Ausschreibung #staatlicheAufträge
 
Ach ja , der #Söder .........aber sein #Platz ist sowieso in #Bayern ........Gott Sei Dank ....oder "Grüß Gott**
 
Изображение / Фото

Wie hieß dieses Märchen nochmal? Schneestilzchen? Rotwittchen? Des Lumpengesindels Kleider? Froschpunzel? Ich meine dieses Märchen im Feudalsystem, im wunderschönen Coronatal, das von dieser bösen Hexe regiert wurde.


Dort, wo die Hofberichterstatter immer so viel Kreide gefressen haben und die Steuertyrannei und Krebswirtschaft immer als freiheitlich und rechtsstaatlich für die schlafende Bevölkerung gelobt haben. Da, wo dieser Kronprinz sich mit einem Kuss auf den Arsch der Alchemisten und Krötenextrakt- Exporteuren und einem Raubzug der Grundrechte gegen die schlafende Bevölkerung, selber in die Stellung für ein gehobenes Amt auf dem Schachbrett, empfohlen hat?
Will er sogar König werden ??

Ich wollte dieses Märchen nochmal nachlesen, weil es mich so surreal an diese „Wirklichkeit“ erinnert. An den Moment, wenn ich Nachrichten gucke!!

#Coronavirus #Merkel #Bayern #Söder #Gesellschaft #faschismus #Covid19
 

Wenn #Bayern so bereitwillig auf 3 Milliarden Steuereinnahmen verzichtet fragt man sich, warum die beim Länderfinanzausgleich immer so rummaulen?


Siehe: https://www.merkur.de/lokales/starnberg/tutzing-ort29607/bayern-thailand-koenig-starnberg-tutzing-steuern-milliarden-freistaat-thai-kini-rama-x-13801305.amp.html

#finanzen #steuer #politik
 
In #Bayern wurde die #zwangsarbeit wieder eingeführt.

„Die Stadt Würzburg habe einen Arzt zu einer Sieben-Tage-Woche mit fünf Tagen zu je 14 Stunden und zwei Tagen zu je elf Stunden verpflichtet!“

https://www.kbv.de/html/1150_45627.php

#Coronavirus #COVID19
 
Later posts Earlier posts