spica.wrk.ru

Search

Items tagged with: Faschismus

Изображение / Фото
Wie die Polizei berichtet, hatte sich der 27-Jährige am Samstag (28. März 2020) draußen mit einem Freund zum Alkoholtrinken und Rauchen getroffen.

Das ist in Bayern aufgrund der aktuellen Lage jedoch verboten.

Bereits in den Tagen zuvor hatte er laut Mitteilung der Polizei zwei Anzeigen wegen Verstößen gegen die Beschränkungen erhalten und mehrere Hundert Euro Strafe gezahlt.

Uneinsichtig wegen Corona-Beschränkungen: Eine Woche Gefängnis
Trotzdem habe sich der Mann uneinsichtig gezeigt.

"Da haben wir ihn für eine Woche aus dem Verkehr gezogen",


#Feudalismus #coronavirus #Diktatur #Staat #Faschismus
 
Изображение / Фото
Wie die Polizei berichtet, hatte sich der 27-Jährige am Samstag (28. März 2020) draußen mit einem Freund zum Alkoholtrinken und Rauchen getroffen.

Das ist in Bayern aufgrund der aktuellen Lage jedoch verboten.

Bereits in den Tagen zuvor hatte er laut Mitteilung der Polizei zwei Anzeigen wegen Verstößen gegen die Beschränkungen erhalten und mehrere Hundert Euro Strafe gezahlt.

Uneinsichtig wegen Corona-Beschränkungen: Eine Woche Gefängnis
Trotzdem habe sich der Mann uneinsichtig gezeigt.

"Da haben wir ihn für eine Woche aus dem Verkehr gezogen",


#Feudalismus #coronavirus #Diktatur #Staat #Faschismus
 
Изображение / Фото
Wie die Polizei berichtet, hatte sich der 27-Jährige am Samstag (28. März 2020) draußen mit einem Freund zum Alkoholtrinken und Rauchen getroffen.

Das ist in Bayern aufgrund der aktuellen Lage jedoch verboten.

Bereits in den Tagen zuvor hatte er laut Mitteilung der Polizei zwei Anzeigen wegen Verstößen gegen die Beschränkungen erhalten und mehrere Hundert Euro Strafe gezahlt.

Uneinsichtig wegen Corona-Beschränkungen: Eine Woche Gefängnis
Trotzdem habe sich der Mann uneinsichtig gezeigt.

"Da haben wir ihn für eine Woche aus dem Verkehr gezogen",


#Feudalismus #coronavirus #Diktatur #Staat #Faschismus
 
@markusm@diasp.de: Dänemark hat ein Notstandsgesetz verabschiedet, das es der Regierung erlaubt, die Menschen zur Einnahme eines Impfstoffs gegen das Coronavirus zu zwingen.
Das Notstandsgesetz gibt den Behörden weitreichende Befugnisse zur Bekämpfung der COVID-19-Pandemie und bleibt bis März 2021 in Kraft.

Bürger, die sich weigern, sich auf das Coronavirus testen zu lassen, müssen mit Bußgeldern und möglichen Gefängnisstrafen rechnen. Sie dürfen keine Geschäfte, Lebensmittelgeschäfte, öffentlichen Einrichtungen und Krankenhäuser betreten und dürfen auch keine öffentlichen Verkehrsmittel benutzen.

"Neben der Durchsetzung von Quarantänemaßnahmen erlaubt es das Gesetz den Behörden auch, Menschen zur Impfung zu zwingen, obwohl es derzeit keine Impfung gegen das Virus gibt", berichtet die Lokalzeitung.

Der Rechtsprofessor der Universität Kopenhagen, Jens Elo Rytter, sagte, die neuen Maßnahmen seien "sicherlich die extremsten seit dem Zweiten Weltkrieg".

Der ursprüngliche Gesetzesentwurf war noch drakonischer und hätte der Polizei das Betreten von Privathäusern ohne Durchsuchungsbefehl erlaubt, wenn der Verdacht auf eine Coronavirusinfektion bestand.

Diese Maßnahme wurde jedoch nach dem Widerstand anderer Parteien im Parlament fallen gelassen.

Dänemark hat derzeit 875 registrierte Coronavirus-Fälle und hat 2 Todesfälle zu verzeichnen.

www.thelocal.dk/20200313/denma…

#Coronavirus #denmark #Gesellschaft #staat #Faschismus
www.thelocal.dk/20200313/denma…
 

Coronavirus: Turnhalle in Menden (NRW) wird zu Quarantäne-Knast für Uneinsichtige!


Drastische Maßnahmen in Menden (NRW, 53 000 Einwohner) im Kampf gegen das Coronavirus.

Ab sofort stehen in einer Sporthalle einer still gelegten Realschule zehn Feldbetten bereit – für uneinsichtige Bürger.

Schöner Vorgeschmack, auf das was noch kommt, liebe Mitmenschen.

Willkommen im Faschismus.

😷

#coronavirus #Faschismus #Gesellschaft
 

Coronavirus: Turnhalle in Menden (NRW) wird zu Quarantäne-Knast für Uneinsichtige!


Drastische Maßnahmen in Menden (NRW, 53 000 Einwohner) im Kampf gegen das Coronavirus.

Ab sofort stehen in einer Sporthalle einer still gelegten Realschule zehn Feldbetten bereit – für uneinsichtige Bürger.

Schöner Vorgeschmack, auf das was noch kommt, liebe Mitmenschen.

Willkommen im Faschismus.

😷

#coronavirus #Faschismus #Gesellschaft
 

Alter Schwede, es geht los..


"„Die Zeit des Erklärens, des Rücksichtnehmens und Verständniszeigens ist jetzt vorbei. Wer die klaren und vielfach vermittelten Verhaltensregeln in der Corona-Krise nicht einhält, sich selbst und seine Mitmenschen gefährdet, muss ab sofort mit Konsequenzen rechnen.

Unmissverständlich macht Sebastian Arlt, Erster Beigeordneter der Stadt Menden und Corona-Krisenmanager im Rathaus, am Mittwoch klar, dass das städtische Ordnungsamt gegen uneinsichtige Bürger durchgreifen will. Das geht so weit, dass am Donnerstag in Lendringsen die ehemalige Turnhalle der Realschule mit Betten und Bettzeug ausgestattet werden soll:

Hier sollen künftig Menschen nächtigen, die andere konkret gefährden, dies aber nicht wahrhaben wollen."

https://www.wp.de/staedte/menden/corona-stadt-menden-will-uneinsichtige-in-halle-absondern-id228776687.html

#Coronavirus #Faschismus #Gesellschaft
 

Alter Schwede, es geht los..


"„Die Zeit des Erklärens, des Rücksichtnehmens und Verständniszeigens ist jetzt vorbei. Wer die klaren und vielfach vermittelten Verhaltensregeln in der Corona-Krise nicht einhält, sich selbst und seine Mitmenschen gefährdet, muss ab sofort mit Konsequenzen rechnen.

Unmissverständlich macht Sebastian Arlt, Erster Beigeordneter der Stadt Menden und Corona-Krisenmanager im Rathaus, am Mittwoch klar, dass das städtische Ordnungsamt gegen uneinsichtige Bürger durchgreifen will. Das geht so weit, dass am Donnerstag in Lendringsen die ehemalige Turnhalle der Realschule mit Betten und Bettzeug ausgestattet werden soll:

Hier sollen künftig Menschen nächtigen, die andere konkret gefährden, dies aber nicht wahrhaben wollen."

https://www.wp.de/staedte/menden/corona-stadt-menden-will-uneinsichtige-in-halle-absondern-id228776687.html

#Coronavirus #Faschismus #Gesellschaft
 

Alter Schwede, es geht los..


"„Die Zeit des Erklärens, des Rücksichtnehmens und Verständniszeigens ist jetzt vorbei. Wer die klaren und vielfach vermittelten Verhaltensregeln in der Corona-Krise nicht einhält, sich selbst und seine Mitmenschen gefährdet, muss ab sofort mit Konsequenzen rechnen.

Unmissverständlich macht Sebastian Arlt, Erster Beigeordneter der Stadt Menden und Corona-Krisenmanager im Rathaus, am Mittwoch klar, dass das städtische Ordnungsamt gegen uneinsichtige Bürger durchgreifen will. Das geht so weit, dass am Donnerstag in Lendringsen die ehemalige Turnhalle der Realschule mit Betten und Bettzeug ausgestattet werden soll:

Hier sollen künftig Menschen nächtigen, die andere konkret gefährden, dies aber nicht wahrhaben wollen."

https://www.wp.de/staedte/menden/corona-stadt-menden-will-uneinsichtige-in-halle-absondern-id228776687.html

#Coronavirus #Faschismus #Gesellschaft
 

Alter Schwede, es geht los..


"„Die Zeit des Erklärens, des Rücksichtnehmens und Verständniszeigens ist jetzt vorbei. Wer die klaren und vielfach vermittelten Verhaltensregeln in der Corona-Krise nicht einhält, sich selbst und seine Mitmenschen gefährdet, muss ab sofort mit Konsequenzen rechnen.

Unmissverständlich macht Sebastian Arlt, Erster Beigeordneter der Stadt Menden und Corona-Krisenmanager im Rathaus, am Mittwoch klar, dass das städtische Ordnungsamt gegen uneinsichtige Bürger durchgreifen will. Das geht so weit, dass am Donnerstag in Lendringsen die ehemalige Turnhalle der Realschule mit Betten und Bettzeug ausgestattet werden soll:

Hier sollen künftig Menschen nächtigen, die andere konkret gefährden, dies aber nicht wahrhaben wollen."

https://www.wp.de/staedte/menden/corona-stadt-menden-will-uneinsichtige-in-halle-absondern-id228776687.html

#Coronavirus #Faschismus #Gesellschaft
 

"RKI: Todesopfer durch Corona in Deutschland im Schnitt 81 Jahre alt"


Die durchschnittliche Lebenserwartung in Deutschland im Jahr 2020 beträgt für Männer 79,1 und für Frauen 84,1 Jahre, im Mittel also 81,6 Jahre, was exakt dem Corona-"Opfer"-Durchschnittsalter entspricht.

Wer jetzt immer noch nicht verstanden hat, welcher gigantische Betrug hier läuft, der wird es wohl nicht mehr kapieren.

Heute, genau 87 Jahre und einen Tag nach der Verabschiedung des Ermächtigungsgesetzes Hitlers, wird erneut ein solches Gesetz verabschiedet. Auch mit den Stimmen der Opposition und der #AfD.

Die AfD gibt sich dabei pseudokritisch und fordert, dass die Maßnahmen befristet sein müssen. Nun, das war 1933 auch der Fall:

"Die Regelung war inhaltlich nicht beschränkt und sollte vier Jahre gültig sein."
"Das Gesetz wurde vom nationalsozialistischen Reichstag [...] am 30. Januar 1937 um weitere vier Jahre bis zum 1. April 1941 sowie am 30. Januar 1939 bis zum 10. Mai 1943 verlängert."

Willkommen zurück im Faschismus.

#coronavirus #faschismus #Gesellschaft #Politik #linke #rechte #Täuschung
 

Dänemark hat ein Notstandsgesetz verabschiedet, das es der Regierung erlaubt, die Menschen zur Einnahme eines Impfstoffs gegen das Coronavirus zu zwingen.


Das Notstandsgesetz gibt den Behörden weitreichende Befugnisse zur Bekämpfung der COVID-19-Pandemie und bleibt bis März 2021 in Kraft.

Bürger, die sich weigern, sich auf das Coronavirus testen zu lassen, müssen mit Bußgeldern und möglichen Gefängnisstrafen rechnen. Sie dürfen keine Geschäfte, Lebensmittelgeschäfte, öffentlichen Einrichtungen und Krankenhäuser betreten und dürfen auch keine öffentlichen Verkehrsmittel benutzen.

"Neben der Durchsetzung von Quarantänemaßnahmen erlaubt es das Gesetz den Behörden auch, Menschen zur Impfung zu zwingen, obwohl es derzeit keine Impfung gegen das Virus gibt", berichtet die Lokalzeitung.

Der Rechtsprofessor der Universität Kopenhagen, Jens Elo Rytter, sagte, die neuen Maßnahmen seien "sicherlich die extremsten seit dem Zweiten Weltkrieg".

Der ursprüngliche Gesetzesentwurf war noch drakonischer und hätte der Polizei das Betreten von Privathäusern ohne Durchsuchungsbefehl erlaubt, wenn der Verdacht auf eine Coronavirusinfektion bestand.

Diese Maßnahme wurde jedoch nach dem Widerstand anderer Parteien im Parlament fallen gelassen.

Dänemark hat derzeit 875 registrierte Coronavirus-Fälle und hat 2 Todesfälle zu verzeichnen.

https://www.thelocal.dk/20200313/denmark-passes-far-reaching-emergency-coronavirus-law

#Coronavirus #denmark #Gesellschaft #staat #Faschismus
 

Dänemark hat ein Notstandsgesetz verabschiedet, das es der Regierung erlaubt, die Menschen zur Einnahme eines Impfstoffs gegen das Coronavirus zu zwingen.


Das Notstandsgesetz gibt den Behörden weitreichende Befugnisse zur Bekämpfung der COVID-19-Pandemie und bleibt bis März 2021 in Kraft.

Bürger, die sich weigern, sich auf das Coronavirus testen zu lassen, müssen mit Bußgeldern und möglichen Gefängnisstrafen rechnen. Sie dürfen keine Geschäfte, Lebensmittelgeschäfte, öffentlichen Einrichtungen und Krankenhäuser betreten und dürfen auch keine öffentlichen Verkehrsmittel benutzen.

"Neben der Durchsetzung von Quarantänemaßnahmen erlaubt es das Gesetz den Behörden auch, Menschen zur Impfung zu zwingen, obwohl es derzeit keine Impfung gegen das Virus gibt", berichtet die Lokalzeitung.

Der Rechtsprofessor der Universität Kopenhagen, Jens Elo Rytter, sagte, die neuen Maßnahmen seien "sicherlich die extremsten seit dem Zweiten Weltkrieg".

Der ursprüngliche Gesetzesentwurf war noch drakonischer und hätte der Polizei das Betreten von Privathäusern ohne Durchsuchungsbefehl erlaubt, wenn der Verdacht auf eine Coronavirusinfektion bestand.

Diese Maßnahme wurde jedoch nach dem Widerstand anderer Parteien im Parlament fallen gelassen.

Dänemark hat derzeit 875 registrierte Coronavirus-Fälle und hat 2 Todesfälle zu verzeichnen.

https://www.thelocal.dk/20200313/denmark-passes-far-reaching-emergency-coronavirus-law

#Coronavirus #denmark #Gesellschaft #staat #Faschismus
 

Dänemark hat ein Notstandsgesetz verabschiedet, das es der Regierung erlaubt, die Menschen zur Einnahme eines Impfstoffs gegen das Coronavirus zu zwingen.


Das Notstandsgesetz gibt den Behörden weitreichende Befugnisse zur Bekämpfung der COVID-19-Pandemie und bleibt bis März 2021 in Kraft.

Bürger, die sich weigern, sich auf das Coronavirus testen zu lassen, müssen mit Bußgeldern und möglichen Gefängnisstrafen rechnen. Sie dürfen keine Geschäfte, Lebensmittelgeschäfte, öffentlichen Einrichtungen und Krankenhäuser betreten und dürfen auch keine öffentlichen Verkehrsmittel benutzen.

"Neben der Durchsetzung von Quarantänemaßnahmen erlaubt es das Gesetz den Behörden auch, Menschen zur Impfung zu zwingen, obwohl es derzeit keine Impfung gegen das Virus gibt", berichtet die Lokalzeitung.

Der Rechtsprofessor der Universität Kopenhagen, Jens Elo Rytter, sagte, die neuen Maßnahmen seien "sicherlich die extremsten seit dem Zweiten Weltkrieg".

Der ursprüngliche Gesetzesentwurf war noch drakonischer und hätte der Polizei das Betreten von Privathäusern ohne Durchsuchungsbefehl erlaubt, wenn der Verdacht auf eine Coronavirusinfektion bestand.

Diese Maßnahme wurde jedoch nach dem Widerstand anderer Parteien im Parlament fallen gelassen.

Dänemark hat derzeit 875 registrierte Coronavirus-Fälle und hat 2 Todesfälle zu verzeichnen.

https://www.thelocal.dk/20200313/denmark-passes-far-reaching-emergency-coronavirus-law

#Coronavirus #denmark #Gesellschaft #staat #Faschismus
 

Dänemark hat ein Notstandsgesetz verabschiedet, das es der Regierung erlaubt, die Menschen zur Einnahme eines Impfstoffs gegen das Coronavirus zu zwingen.


Das Notstandsgesetz gibt den Behörden weitreichende Befugnisse zur Bekämpfung der COVID-19-Pandemie und bleibt bis März 2021 in Kraft.

Bürger, die sich weigern, sich auf das Coronavirus testen zu lassen, müssen mit Bußgeldern und möglichen Gefängnisstrafen rechnen. Sie dürfen keine Geschäfte, Lebensmittelgeschäfte, öffentlichen Einrichtungen und Krankenhäuser betreten und dürfen auch keine öffentlichen Verkehrsmittel benutzen.

"Neben der Durchsetzung von Quarantänemaßnahmen erlaubt es das Gesetz den Behörden auch, Menschen zur Impfung zu zwingen, obwohl es derzeit keine Impfung gegen das Virus gibt", berichtet die Lokalzeitung.

Der Rechtsprofessor der Universität Kopenhagen, Jens Elo Rytter, sagte, die neuen Maßnahmen seien "sicherlich die extremsten seit dem Zweiten Weltkrieg".

Der ursprüngliche Gesetzesentwurf war noch drakonischer und hätte der Polizei das Betreten von Privathäusern ohne Durchsuchungsbefehl erlaubt, wenn der Verdacht auf eine Coronavirusinfektion bestand.

Diese Maßnahme wurde jedoch nach dem Widerstand anderer Parteien im Parlament fallen gelassen.

Dänemark hat derzeit 875 registrierte Coronavirus-Fälle und hat 2 Todesfälle zu verzeichnen.

https://www.thelocal.dk/20200313/denmark-passes-far-reaching-emergency-coronavirus-law

#Coronavirus #denmark #Gesellschaft #staat #Faschismus
 

Dänemark hat ein Notstandsgesetz verabschiedet, das es der Regierung erlaubt, die Menschen zur Einnahme eines Impfstoffs gegen das Coronavirus zu zwingen.


Das Notstandsgesetz gibt den Behörden weitreichende Befugnisse zur Bekämpfung der COVID-19-Pandemie und bleibt bis März 2021 in Kraft.

Bürger, die sich weigern, sich auf das Coronavirus testen zu lassen, müssen mit Bußgeldern und möglichen Gefängnisstrafen rechnen. Sie dürfen keine Geschäfte, Lebensmittelgeschäfte, öffentlichen Einrichtungen und Krankenhäuser betreten und dürfen auch keine öffentlichen Verkehrsmittel benutzen.

"Neben der Durchsetzung von Quarantänemaßnahmen erlaubt es das Gesetz den Behörden auch, Menschen zur Impfung zu zwingen, obwohl es derzeit keine Impfung gegen das Virus gibt", berichtet die Lokalzeitung.

Der Rechtsprofessor der Universität Kopenhagen, Jens Elo Rytter, sagte, die neuen Maßnahmen seien "sicherlich die extremsten seit dem Zweiten Weltkrieg".

Der ursprüngliche Gesetzesentwurf war noch drakonischer und hätte der Polizei das Betreten von Privathäusern ohne Durchsuchungsbefehl erlaubt, wenn der Verdacht auf eine Coronavirusinfektion bestand.

Diese Maßnahme wurde jedoch nach dem Widerstand anderer Parteien im Parlament fallen gelassen.

Dänemark hat derzeit 875 registrierte Coronavirus-Fälle und hat 2 Todesfälle zu verzeichnen.

https://www.thelocal.dk/20200313/denmark-passes-far-reaching-emergency-coronavirus-law

#Coronavirus #denmark #Gesellschaft #staat #Faschismus
 
Later posts Earlier posts