spica.wrk.ru

Search

Items tagged with: Missbrauch

Evangelische Kirche Deutschlands

Missbrauch in der Kirche: 785 Opfer wollen Wiedergutmachung – Evangelische Kirche muss aufarbeiten

Nur langsam und zögerlich klärt die evangelische Kirche ihre Missbrauchsvorwürfe auf. 785 Fälle liegen mittlerweile vor. Hamburgs Bischöfin Kirsten Fehrs erklärt den Prozess.

https://www.24hamburg.de/hamburg/hamburg-missbrauch-evangelische-kirche-bischoefin-kirsten-fehrs-skandal-aufklaerung-90004701.html

#EvangelischeKirche #deutschland #missbrauch #kirche #Opfer #Wiedergutmachung #KirstenFehrs
 
Evangelische Kirche Deutschlands

Missbrauch in der Kirche: 785 Opfer wollen Wiedergutmachung – Evangelische Kirche muss aufarbeiten

Nur langsam und zögerlich klärt die evangelische Kirche ihre Missbrauchsvorwürfe auf. 785 Fälle liegen mittlerweile vor. Hamburgs Bischöfin Kirsten Fehrs erklärt den Prozess.

https://www.24hamburg.de/hamburg/hamburg-missbrauch-evangelische-kirche-bischoefin-kirsten-fehrs-skandal-aufklaerung-90004701.html

#EvangelischeKirche #deutschland #missbrauch #kirche #Opfer #Wiedergutmachung #KirstenFehrs
 

Diktatur-Fan Schäuble gibt offen zu: Corona-Krise dient zur Abschaffung der Nationalstaaten

von Felix Krautkrämer

Wolfgang Schäuble (CDU) hat offen zugegeben, dass die Corona-Krise von den Herrschenden dazu missbraucht werden wird, um die Nationalstaaten abzuschaffen und die Diktatur weiter voranzutreiben.

Die AfD hat davor gewarnt, die Bundesregierung könnte die Corona-Krise dazu nutzen, die Kompetenzen der EU zu Lasten der Nationalstaaten auszuweiten. Anlaß ist ein Interview Wolfgang Schäubles (CDU), in dem der Bundestagspräsident Corona als große Chance für Europa bezeichnet hatte.

https://www.anonymousnews.ru/2020/08/24/corona-abschaffung-nationalstaaten/?utm_source=rss&utm_medium=rss&utm_campaign=corona-abschaffung-nationalstaaten

#diktatur #schäuble #corona-krise #Nationalstaaten #staaten #WolfgangSchäuble #cdu #coronakrise #Herrschenden #missbrauch #bundesregierung #eu
 
Ein Mann aus dem Landkreis Northeim ist wegen schweren sexuellen Missbrauchs von Kindern angeklagt worden. Seine Taten sollen im Zusammenhang mit den Fällen in Lügde stehen. Er sitzt bereits in Untersuchungshaft. #Göttingen #Lügde #Missbrauch #Kinderpornografie #Kindesmissbrauch #Anklage #Campingplatz #NorddeutscherRundfunk #Norddeutschland
 
Изображение / Фото

Nächstes Jahr: Neuen Ausweis nur gegen Fingerabdruck


Schnell neuen Ausweis ohne Fingerabdruck besorgen!

Man kann es kaum glauben - ohne irgendeine Notwendigkeit wird erneut der Überwachungsdruck auf die Menschen erhöht. Es gab seit Jahren außer den rechtsextremen Anschlägen, die immer wieder "verwirrten Einzeltätern" zugeschrieben werden, keine "Terrorgefahr". Trotzdem wurde vor einem Jahr aus der bis dahin freiwilligen Identifikationsfunktion im Ausweis eine Pflicht, die man (wenn man es denn nicht vergisst) wieder abmelden kann - wenn man das Passwort dazu nicht verloren hat.

Nun soll ab August 2021 die Abgabe des bisher freiwilligen Fingerabdrucks verpflichtend werden. Die Abnahme von Fingerabdrücken ist eine erkennungsdienstliche Maßnahme, die laut Strafprozessordnung nur bei dem konkreten Verdacht einer Straftat zu erfolgen hat. Millionen Menschen werden künftig behandelt wie Tatverdächtige.

Noch ein Jahr kann man seinen Ausweis ohne die Abgabe von Fingerabdrücken erhalten. Jede/r sollte sich noch vorher einen neuen Ausweis besorgen. Daneben ist notwendig gegen dieses neue Gesetz vorzugehen, denn es verletzt die Würde aller Menschen. Wir bewerten das Gesetz als grundrechtswidrig. Die zwangsweise und anlasslose Abgabe von biometrischen Daten entspricht nicht den Werten von Rechtsstaaten und Demokratien, sondern der Kontrollsucht von Polizeistaaten.

Die Grundlage für das neue Gesetz ist die EU-Verordnung 2019/1157, die die Fingerabdruckpflicht enthält. Sie wurde 2019 mit Stimmen aus Deutschland beschlossen. Damit wissen wir, dass die Parteien der GroKo daran mitschuldig sind!

Welche Gefahren durch die Speicherung unserer Fingerabdrücke in den Datenbanken der EU, wie dem Schengen Informationssystem (SIS II), der Visa-Datenbank u.v.a. Systemen entstehen können, haben wir an vielen Datenpannen und -skandalen der letzten Jahre erfahren.

Auf die historischen Parallelen geht Ralf Bendrath vom Arbeitskreis Vorratsdatenspeicherung ein, der in seinem Beitrag „Zur Geschichte der Fingerabdrücke in Ausweisen“ erläutert: „Ausweise gehen in Deutschland auf die von den Nazis ab 1938 eingeführte „Kennkarte“ zurück, deren Mitführen für Juden zwingend war. (…) In Spanien wurde die Erfassung von Fingerabdrücken für die nationale Identitätskarte, die bis heute gilt, 1940 während der Franco-Diktatur eingeführt. Was nun allen BürgerInnen aufgenötigt wird, steht also ganz klar in der Tradition verbrecherischer Regime.“ In Frankreich nutzte das Vichy-Regime ab 1942 den Eintrag Jude auf Ausweisen für die Deportation von 76.000 Menschen im Holocaust. (mehr dazu auf lto.de vom 22.7.2018: 80 Jahre Ausweispflicht: Wie ein Nazi-Minister den Über­wa­chungs­staat durch­setzte)

Wehret den Anfängen!

Mehr dazu bei https://digitalcourage.de/blog/2020/keine-fingerabdruecke-personalausweis-persoohnefinger
und alle unsere Artiekl zum elektronischen Personalausweis https://www.aktion-freiheitstattangst.org/cgi-bin/searchart.pl?suche=eperso&sel=meta
und https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/7348-20200803-naechstes-jahr-neuen-ausweis-nur-gegen-fingerabdruck.htm

#Fingerbadruck #Personalausweis #ePerso #ePA #nPA #Hack #Sicherheit #Missbrauch #Polizei #Innneminister #RFID #EU
 
NILS MELZER UN SPECIAL RAPPORTEUR ON TORTURE :

Aufruf zur Eingabe in einen Bericht: Psychosoziale Dynamik, die Folter und Misshandlung begünstigt


Abgabetermin: 21. Juni 2020
Ausgestellt von: Sonderberichterstatterin über Folter und andere grausame, unmenschliche oder erniedrigende Behandlung oder Strafe

**Zweck: **
Information über den jährlichen Zwischenbericht des Sonderberichterstatters, der der Generalversammlung auf ihrer 75. Sitzung im Oktober 2020 vorgelegt werden soll

Hintergrund:
Gemäß Resolution 74/143 der Generalversammlung ist der Sonderberichterstatter beauftragt, dem dritten Ausschuss einen jährlichen Zwischenbericht vorzulegen.

Ziele des Berichts über psychosoziale Dynamiken, die Folter und Misshandlung begünstigen

Der Bericht zielt darauf ab, einige der vorherrschenden psychosozialen Dynamiken zu untersuchen, die in der Praxis dazu tendieren, institutionelle Kontrollen und Gleichgewichte zu untergraben, zu umgehen oder sogar zu lähmen und dadurch ein Umfeld unkontrollierter Macht zu schaffen, das nicht nur Korruption, sondern auch Folter und Misshandlung begünstigt. Der umfassendere Zweck des Berichts besteht darin zu zeigen, dass die weit verbreitete Praxis von Folter und Misshandlung sowie die gesellschaftliche Duldung oder Unterstützung solcher Misshandlungen tief in kollektiven psychosozialen Verhaltensmustern verwurzelt sind, die dem menschlichen Verstand entweder weitgehend unbewusst bleiben oder auf grundlegend fehlerhaften Rationalisierungen und stark verzerrten Wahrnehmungen der Realität beruhen. Zu den relevanten Phänomenen gehören Muster wie "Systembegründung", "vorsätzliche Unwissenheit", "Apathie der Zuschauer", "Verbreitung von Verantwortung", "Gehorsam", "utilitaristische moralische Loslösung" und "gruppenbezogene moralische Loslösung".

Schlüsselfragen und Art der gewünschten Beiträge:
Der bevorstehende Bericht soll zeigen, dass Folter und andere Formen der Misshandlung in keinem Regierungssystem wirksam ausgerottet werden können, wenn es nicht gelingt, die ätzende Wirkung dieser psychosozialen Dynamik durch normative, institutionelle und politische Maßnahmen, die volle Transparenz und strikte Rechenschaftspflicht für jede Ausübung von Regierungsgewalt gewährleisten, vollständig anzuerkennen und rigoros abzuschwächen. Um trotz der weltweiten COVID-19-Krise möglichst breit angelegte Konsultationen zu gewährleisten, bittet der Sonderberichterstatter Staaten, die Zivilgesellschaft, Experten und andere Interessengruppen um elektronische Stellungnahmen sowohl zu den relevanten psychosozialen Dynamiken, die Folter und Misshandlung begünstigen, als auch zu den empfohlenen normativen, institutionellen und politischen Maßnahmen zur Prävention und Milderung.

Wie und wo Eingaben eingereicht werden können:
Eingaben sollten bis zum Ablauf der Frist am 21. Juni 2020 per E-Mail an das Mandat gesendet werden: sr-torture@ohchr.org

E-Mail-Adresse: sr-torture@ohchr.org
Betreffzeile der E-Mail: Inputs für psychosoziale Dynamiken, die Folter und Misshandlung begünstigen Bericht
Postanschrift: K.A. nur bei elektronischen Einreichungen
Fax: K.A. nur für elektronische Einreichungen
Wortgrenze: 2000 Wörter
Dateiformate: Word, PDF
Akzeptierte Sprachen: Englisch

Wie Eingaben verwendet werden:
Einreichungen werden online veröffentlicht, es sei denn, der Anbieter bittet um Vertraulichkeit.

https://www.ohchr.org/EN/Issues/Torture/SRTorture/Pages/CallGA75.aspx

#grundrecht #menschenrecht #folter #betrug #misshandlung #missbrauch #vollmachtmissbrauch #selbstermächtigung #schuldgeld #falschgeld #übereignung #sklaverei
 

DENIC setzt zum 25. Mai 2018 umfangreiche Änderungen an whois-Abfrage für .de-Domains in Kraft


Habe die denic.de -Datenbank mit den neuen Datenschutzeinstellungen getestet. Seit dem 25.05.2018 zeigt https://denic.de die Adresse eines Domain-Inhabers nicht mehr an. Eine spür- und sichtbare Veränderung bzw. Wirkung der #DSGVO .

Mehr dazu auf denic.de --> DENIC setzt zum 25. Mai 2018 umfangreiche Änderungen an whois-Abfrage für .de-Domains in Kraft

\#Datenschutzgrundverordnung #denicde #DomainInhaber #Abuse #Domaindaten #Domainabfrage #Missbrauch #Datenschutz #Privacy #whois #whoisabfrage @ @
 
Later posts Earlier posts