spica.wrk.ru

Search

Items tagged with: fakenews

Изображение / Фото

Laut WHO gibt es dieses Jahr keine Influenza/ Grippe. Soll noch einmal einer sagen, es gibt keine gute Nachrichten 2020 🥳


#Taz #Corona-hoax #Covid19 #RKI #Drosten #Politik #Fakenews #Gesundheit #Freiheit
 
#FakeNews meets #PropagandaPoem:
Anne Frank wasn't killed.
She wasn't sent anywhere to die.
She didn't write the diary, her father did (to make money).

The truth about the Anne Frank propaganda is a real eye-opener.
 

Exklusiv: ZDF manipulierte bei "Partynacht" mit alten Bildern


Von den "üblichen Freiluftparties" war gestern im heute-Journal im ZDF bei einem Bericht über die Randale in Frankfurt die Rede. Von der Massenschlägerei, mit der alles begann, war kein Wort zu hören.

"Es soll sich einiges ändern nach der Krawallnacht am Wochenende am Frankfurter Opernplatz, Schluss mit den dort üblichen Freiluftpartys ist dann Freitags und Samstag bereits ab Mitternacht", sagte der Sprecher (nach zwischenzeitlichem Verscuwinden inzwischen, wenn auch verändert, wieder zu sehen hier, aber Minute 19.00).

Unterlegt waren diese Bilder mit Szenen einer fröhlichen, ausgelassenen und auffallend mitteleuropäisch wirkenden Menschenmenge, die eng umschlungen und friedlich feiert. Bilder, von bei denen man am liebsten mitfeiern würde. Und die sich sehr deutlich unterscheiden von den anderen Szenen aus Frankfurt vom Sonntag, etwa den Videomitschnitten, die von der Nacht im Internet kursieren (etwa hier).

Nach übereinstimmenden Berichten von Frankfurter Bekannten ist das schlicht gelogen. Der Platz gilt seit längerem als Hotspot für gewaltaffine, vor allem migrantisch geprägte Jugend-Gruppen, ja auch Banden. Beim ZDF klingt es so: Die Gewalt sei ausgegangen "in der Mehrzahl von Menschen, die gar nicht in Frankfurt leben". Als ob sie aus Offenburg oder Darmstadt eingewandert seien.

Sodann kommt eine Reportage. Zu deren Beginn ist die Rede von am Opernplatz "üblichen Freiluftparties". Kein Wort von der Massenschlägerei, mit der alles begann. Und es sind Bilder zu sehen von einer fröhlichen, ausgelassenen und auffallend mitteleuropäisch wirkenden Menschenmenge, die eng umschlungen und friedlich feiert. Bilder von Szenen, wo man am liebsten mitfeiern möchte. Sie sehen völlig anders aus, insbesondere die Menschen darauf, als die Videomitschnitte, die von der Nacht im Internet kursieren (siehe etwa hier). Sie sehen auch ganz anders aus als das Milieu, das laut Schilderungen von Frankfurtern den Opernplatz in den Nächten am Wochenende in Beschlag nimmt. Und viel spricht dafür, dass sie voher aufgenommen wurden. Dann wäre das ein Verstoß gegen den Pressecodex, wonach Archivbilder als solche gekennzeichnet werden müssen. Eine entsprechende Anfrage habe ich an das ZDF gesendet.

Mir kamen die Bilder (wie übrigens der ganze ZDF-Beitrag, siehe hier) gleich etwas spanisch vor, weil sie eben so gar nicht zu den anderen passten. Stammten sie wirklich von der Krawallnacht, wie in dem ZDF-Bericht der Eindruck erweckt wird?

https://www.reitschuster.de/post/frankfurt-die-mitt%C3%A4ter-sitzen-in-politik-und-medien

#Frankfurt #ZDF #ARD #FakeNews
 
Изображение / Фото

Lieber sensationell als wahr?


Menschen lieben das Mystische und die Lüge

Alle wollen die Wahrheit hören und immer die andern sind die Lügner - so denkt man immer. Forschungsergebnisse von Wissenschaftler des Massachusetts Institute of Technology (MIT), die kürzlich in einer Studie veröffentlicht wurden, zeigen jedoch
  • unwahre Behauptungen und auch "Verschwörungstheorien" verbreiten sich als wahre Geschichten,
  • sie werden auch von deutlich mehr Menschen aufgenommen und weitergegeben,
  • falsche Informationen werden mit einer 70% höheren Wahrscheinlichkeit in einer Retweet-Kaskade weiterverbreitet als wahre.
Die Srudie beschäftigt sich auch mit den Absichten, die hinter Falschmeldungen stecken, es zeigte sich jedoch, dass kein Unterschied feststellbar war, ob die Nachricht aus "Absicht" falsch verbreitet wurde oder nur "aus versehen". Das Ergebnis ist recht niederschmetternd, denn die "besten" Falschinformationen erreichten zwischen 1000 und 100,000 Menschen, die wahren kaum mal tausend.

Wir wünschten uns auch mehr Klicks auf unseren Webseiten, denn wir denken, dass es wichtige Informationen sind, die wir verbreiten, aber wir sind (glücklicherweise) nicht die BILD Zeitung ...

Mehr dazu bei https://www.heise.de/tp/features/Wir-lieben-die-Luege-und-die-Verfuehrung-mehr-als-die-Wahrheit-3990659.html
und https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/7335-20200721-lieber-sensationell-als-wahr.htm

#FakeNews #Sensation #Verschwörungstheorie #Mystik #Zensur #Transparenz #Informationsfreiheit #Anonymisierung #Meinungsmonopol #Meinungsfreiheit #Pressefreiheit #Verhaltensänderung #Diskriminierung #Ungleichbehandlung #Mehrheitsmeinung #Wahrheit #Lüge
 
Изображение / Фото

Lieber sensationell als wahr?


Menschen lieben das Mystische und die Lüge

Alle wollen die Wahrheit hören und immer die andern sind die Lügner - so denkt man immer. Forschungsergebnisse von Wissenschaftler des Massachusetts Institute of Technology (MIT), die kürzlich in einer Studie veröffentlicht wurden, zeigen jedoch
  • unwahre Behauptungen und auch "Verschwörungstheorien" verbreiten sich als wahre Geschichten,
  • sie werden auch von deutlich mehr Menschen aufgenommen und weitergegeben,
  • falsche Informationen werden mit einer 70% höheren Wahrscheinlichkeit in einer Retweet-Kaskade weiterverbreitet als wahre.
Die Srudie beschäftigt sich auch mit den Absichten, die hinter Falschmeldungen stecken, es zeigte sich jedoch, dass kein Unterschied feststellbar war, ob die Nachricht aus "Absicht" falsch verbreitet wurde oder nur "aus versehen". Das Ergebnis ist recht niederschmetternd, denn die "besten" Falschinformationen erreichten zwischen 1000 und 100,000 Menschen, die wahren kaum mal tausend.

Wir wünschten uns auch mehr Klicks auf unseren Webseiten, denn wir denken, dass es wichtige Informationen sind, die wir verbreiten, aber wir sind (glücklicherweise) nicht die BILD Zeitung ...

Mehr dazu bei https://www.heise.de/tp/features/Wir-lieben-die-Luege-und-die-Verfuehrung-mehr-als-die-Wahrheit-3990659.html
und https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/7335-20200721-lieber-sensationell-als-wahr.htm

#FakeNews #Sensation #Verschwörungstheorie #Mystik #Zensur #Transparenz #Informationsfreiheit #Anonymisierung #Meinungsmonopol #Meinungsfreiheit #Pressefreiheit #Verhaltensänderung #Diskriminierung #Ungleichbehandlung #Mehrheitsmeinung #Wahrheit #Lüge
 

130 Millionen Amerikaner sind laut #ZDF schon am angeblichen Coronavirus gestorben!


130 Millionen Tote in den #USA müssen ihm offenkundig glaubwürdig vorgekommen sein. Kämen sie ihm nicht glaubwürdig vor, der Schluss hätte ihm nahe gelegen, dass das nicht nur bei ihm der Fall ist, und er hätte sich korrigiert.

Er hat sich nicht korrigiert. Entweder er hält seine Zuschauer für so blöd, dass ihnen der Fehler nicht auffällt oder er ist so blöd, dass er den Fehler nicht als Fehler erkennt, wenn er ihn macht.

Egal, was die Erklärung für die “130 Millionen Toten”, die Wolf phantasiert, ist, es wirft ein bezeichnendes Bild auf die Standards des ZDF, darauf, wie die ideologische Verbrämung und die davon ausgehende Notwendigkeit, alles vor der ideologischen Vorgabe des ZDF zu verzerren, die dort Beschäftigten entnormalisiert, so sehr, dass sie Blech ohne Ende erzählen, ohne es zu merken … oder es merken, aber denken, außer Ihnen würde es niemand bemerken…“

https://sciencefiles.org/2020/07/09/130-millionen-tote-zdf-rottet-zwei-funftel-der-usa-aus/amp/

#Klamauk #ZDF #Gesellschaft #Staat #Fakenews #Taz #Medien #Gez #Covid19
 
Изображение / Фото

Wer zu Corona twittert ist zu 50% ein Bot


Software "Bot or Not" prüft Tweets

Das meinen Forscher der Carnegie-Mellon-Universität herausgefunden zu haben. Dabei wenden sich Tweets von Bots meist gegen Corona-Beschränkungen. Telepolis berichtet, dass die Wissenschaftler seit Januar mehr als 200 Millionen Tweets in denen über Coronavirus oder COVID-19 diskutierte wurde analysiert haben. Sie stellten fest, dass sich etwa 45% der Konten wie Bots verhalten. Außerdem katalogisierten sie 82 Prozent der 50 einflussreichsten Retweeter und 62 Prozent der 1000 besten Retweeter als Bots.

Die Analyse, ob ein Tweet von einem Menschen oder von einem Bot stammt, ist schwierig. Das Machine-Learning-gestützte Analysetool "Botometer" der Indiana University Bloomington ist bekannt für umstrittene Ergebnisse. Deshalb nutzen die Forsche ein selbst entwickeltes Tool unter dem Namen "Bot or Not", welches etwa 1200 Kriterien beurteilt.

Eindeutig sind Zuordnungen von Bots, wenn die Tweets innerhalb kurzer Zeit von entfernten Orten kommen oder feste Zeitreihenfolgen
der Tweets. Schwieriger zu bewerten sind semanitsche oder grammatikalische Beurteilungen von Tweets.

Aber auch, wenn die Zahl 50% zu hoch gegriffen sein sollte, so ist die Anzahl von Tweets mit "Verschwörungstheorien" oder klaren Fake News in der Gruppe der von Bots erzeugten erschreckend. Eine hohe Anzahl der Meldungen über mögliche Heilmittel gegen COVID-19, über Krankenhäuser, die mit Schaufensterpuppen gefüllt sind oder Tweets, die die Verbreitung des Coronavirus durch 5G-Funkmasten "erklären", stammen von Bots.

Mehr dazu bei https://www.heise.de/tp/features/Twitter-Bots-gegen-Corona-Massnahmen-4727379.html
und https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/7274-20200524-wer-zu-corona-twittert-ist-zu-50-ein-bot.htm

#Twitter #Bots #AI #KI #FakeNews #Zensur #Transparenz #Informationsfreiheit #Anonymisierung #Meinungsmonopol #Meinungsfreiheit #Pressefreiheit #Internetsperren #Netzneutralität #Verschwörungstheorie
 
Изображение / Фото

Wer zu Corona twittert ist zu 50% ein Bot


Software "Bot or Not" prüft Tweets

Das meinen Forscher der Carnegie-Mellon-Universität herausgefunden zu haben. Dabei wenden sich Tweets von Bots meist gegen Corona-Beschränkungen. Telepolis berichtet, dass die Wissenschaftler seit Januar mehr als 200 Millionen Tweets in denen über Coronavirus oder COVID-19 diskutierte wurde analysiert haben. Sie stellten fest, dass sich etwa 45% der Konten wie Bots verhalten. Außerdem katalogisierten sie 82 Prozent der 50 einflussreichsten Retweeter und 62 Prozent der 1000 besten Retweeter als Bots.

Die Analyse, ob ein Tweet von einem Menschen oder von einem Bot stammt, ist schwierig. Das Machine-Learning-gestützte Analysetool "Botometer" der Indiana University Bloomington ist bekannt für umstrittene Ergebnisse. Deshalb nutzen die Forsche ein selbst entwickeltes Tool unter dem Namen "Bot or Not", welches etwa 1200 Kriterien beurteilt.

Eindeutig sind Zuordnungen von Bots, wenn die Tweets innerhalb kurzer Zeit von entfernten Orten kommen oder feste Zeitreihenfolgen
der Tweets. Schwieriger zu bewerten sind semanitsche oder grammatikalische Beurteilungen von Tweets.

Aber auch, wenn die Zahl 50% zu hoch gegriffen sein sollte, so ist die Anzahl von Tweets mit "Verschwörungstheorien" oder klaren Fake News in der Gruppe der von Bots erzeugten erschreckend. Eine hohe Anzahl der Meldungen über mögliche Heilmittel gegen COVID-19, über Krankenhäuser, die mit Schaufensterpuppen gefüllt sind oder Tweets, die die Verbreitung des Coronavirus durch 5G-Funkmasten "erklären", stammen von Bots.

Mehr dazu bei https://www.heise.de/tp/features/Twitter-Bots-gegen-Corona-Massnahmen-4727379.html
und https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/7274-20200524-wer-zu-corona-twittert-ist-zu-50-ein-bot.htm

#Twitter #Bots #AI #KI #FakeNews #Zensur #Transparenz #Informationsfreiheit #Anonymisierung #Meinungsmonopol #Meinungsfreiheit #Pressefreiheit #Internetsperren #Netzneutralität #Verschwörungstheorie
 

Die Pandemie leistet der Überwachung Vorschub. Auf die Rückkehrer an den Arbeitsplatz warten allerlei unheimliche Systeme – vier Beispiele aus dem Ausland.


Mit der schrittweisen Aufhebung des Lockdowns in der Schweiz und im nahen Ausland beginnt das Kopfzerbrechen für die Chefs. Wie ist die Rückkehr der Angestellten zu organisieren, wie können Produktivität und Gesundheit der Belegschaft gleichermassen hoch gehalten werden?

Gemäss einer aktuellen Umfrage der Beratungsfirma Pricewaterhouse Coopers (PWC) bei 867 Finanzchefs in 24 Ländern sind 70 Prozent der Manager zuversichtlich, dass ihre Firmen dem Personal eine sicheres Arbeitsumfeld bieten können. Bedenklich ist indes: jeder fünfte Befragte will Überwachungs- und Tracking-Technologien testen, um diese Sicherheit zu gewährleisten.

Folgende unheimliche Systeme sind dabei schon in Einsatz oder werden getestet, wie die Agentur «Bloomberg» (Artikel bezahlpflichtig) recherchierte:

1. Abstand-Buzzer


Romware Covid Radius Bracelet heisst das Armband, das etwa Arbeiter in britischen Werken von Tata Steel bereits tragen. Es beginnt zu piepen, wenn eine andere Person den Sicherheitsabstand für eine Ansteckung mit dem Coronavirus überschreitet (siehe Bilder unten und oben). Andere Abstandsmesser lassen sich an Umhängebändern um den Hals tragen, ähnlich den Personalausweisen und Zutritts-Badges, die in Konzernen sowieso gang und gäbe sind.

Изображение / Фото

2. Masken-Messer


Die Firma Herta Security im spanischen Barcelona hat eine Erkennungssoftware entwickelt, die sowohl Gesichter wie auch Masken wahrnehmen kann (siehe Bild unten). Das System soll an Büroeingängen zum Einsatz gelangen und Türen ohne Berührung öffnen – oder geschlossen halten, wenn jemand seine Maske nicht trägt.

Изображение / Фото

3. Fieber filmen


Auf einige Nachfrage stossen dem Bericht zufolge Wärmebild-Kameras, mit denen das Personal aus der Ferne auf Fieber untersucht werden kann. Fällt der Corona-Reisebann in den nächsten Wochen, sind solche Systeme wohl auf Schritt und Tritt anzutreffen: Der Londoner Flughafen Heathrow wie auch das Pariser Pendant Charles de Gaulle testen die Kameras derzeit.

4. Menschenmengen laserscharf trennen


An viel frequentierten Plätzen geraten Laser zum Einsatz: Sie messen die Bewegung der Menschenmengen und die Abstände zwischen Einzelpersonen. In Spanien, Frankreich und Israel sind solche Systeme bald anzutreffen – allerdings weniger in Banken, sondern eher im öffentlichen Verkehr oder in Einkaufszentren.

Während Manager mit der Sicherheit argumentieren, begeben sie sich mit dem Einsatz solcher Überwachungsgerätschaften auf eine juristische Gratwanderung.

Die #Coronakrise hat die Debatte um die Privatsphäre und den Datenschutz enorm angefacht. Zumindest auf EU-Gebiet drohen auch saftige Strafen. Firmen, die dort Datenschutz-Vorschriften verletzen, können mit bis zu 4 Prozent ihrer weltweiten Jahreseinnahmen gebüsst werden.

https://www.finews.ch/news/finanzplatz/41339-uberwachung-corona-firmen-laser-bracelet-gesichtserkennung?utm_source=newsletter_1872&utm_medium=email&utm_campaign=finewsletter-vom-21-05-2020

#Überwachung #Covid19 #Faschismus #CIA #Freiheit #EU #Widerstand #Politik #FakeNews
 

Mögliche neue Symptome könnten auch sein: Harndrang am Morgen, Haarwachstum am Gesäß und akkute Schwellungen im männlichen Schritt im erregtem Zustand….

Es geht nur darum, die Menschen zu verängstigen und zu verunsichern… „…das könnte Corona sein, geh blos zum Arzt!“


„Neue Corona-Symptome: So kann sich Covid-19 auch auf der Haut zeigen“

https://www.t-online.de/gesundheit/krankheiten-symptome/id_87867216/neue-corona-symptome-so-kann-sich-covid-19-auch-auf-der-haut-zeigen.html

Bald hat jeder irgendein mögliches Symptom von Covid19 🙈


#Coronavirus #Irrsin #FakeNews #Politikkasper #Gesellschaft #Freiheit
 

„So war einem Bericht des Schweizer "Tages-Anzeigers" zufolge ein 9-jähriges Mädchen in der Todesstatistik in Wirklichkeit eine 109 Jahre alte Frau. "Wir haben bei der Erfassung des Falles das Geburtsdatum versehentlich auf 2011 statt 1911 gesetzt", heißt es beim BAG.“


https://www.heute.at/s/9-jahrige-corona-tote-war-in-wahrheit-109-jahre-alt-54208154

#Coronavirus #fakenews #schweiz #rki #propaganda #gesellschaft #politik
 

Abgefahrenste #Verschwörungstheorie zum #Coronavirus


Es gibt leider Gruppierungen da draußen, die glauben nicht an den Coronavirus. Die ganzen Maßnehmen, die gerade ablaufen erklären sie sich so:

Den Coronavirus gibt es nicht. Jährlich verschwinden viele Kinder auch in Deutschland. Diese Kinder werden von den 1% eingefangen und in ein künstliches Koma versetzt. In Bunkern unter der Erde wird denen dann Blut abgezapft und daraus ein Verjüngungsmittel für die Elite hergestellt. Diese Kinder sind jetzt rätselhaft erkrankt und müssen beatmet werden. Deswegen werden viele Beatmungsgeräte gebraucht und um die zu finanzieren wurde das Coronavirus erfunden.

Wer glaubt und verbreitet so einen Schwachsinn ohne jeden Beweis?

Reichsbürger, flache Erdler und Rechtsextreme über Telegram- und WhatsApp-Gruppen. Ich bin nicht in diesen Gruppen aber leider betreue ich einige sozialschwache Jugendliche und die erzählen mir auch ständig diesen Schwachsinn und ich versuche mit denen dann Medienkompetenz zu erlernen. Mit mäßigem Erfolg :(

#Aua #WTF #OMG #Dummheit #Relaität #FakeNews #Schwachsinn #Parallelwelten #Verschwörung
 
Изображение / Фото
Die Bilder von angeblichen Massengräbern für Corona-Opfer in New York ließen den Angstpegel wieder einmal steigen. In Wirklichkeit handelt es sich um einen Armenfriedhof, auf dem schon immer Tote bestattet wurden, die keine Angehörigen haben oder deren Verwandte kein Geld für eine Beerdigung haben. Dass darunter auch manche angeblichen "Corona-Tote" sind, kann sein, aber es handelt sich eben nicht um spezielle Massengräber für Corona-Opfer. Fazit: FAKE NEWS!

#Newyork #Coronavirus #Fakenews #Bild #Staat #Propaganda
 
So werden die Leute VERARSCHT!

Italien hat jetzt mehr Todesfälle als China. Was für eine Tragödie!

Dieses Foto wurde bei einer Trauerfeier nach der Erdbebenkatastrophe 2009 in Italien, l'Aquila gemacht.

10.04.2009 Italien beweint seine Erdbebentoten
https://www.augsburger-allgemeine.de/panorama/Italien-beweint-seine-Erdbebentoten-id5334616.html

Ein ähnliches Foto gibt es auch hier: https://gtvrg.blogspot.com/2016/08/remember-laquila.html

oder auch hier:
http://gastronomichael.blogspot.com/2009/11/dinner-for-abruzzo.html

Leute lasst Euch nicht VERARSCHEN!
Vergleicht selber!

#virus #corona #italien #fake #fakenews #falschmeldung
 
♲ Mikel65@social.tchncs.de:
So werden die Leute VERARSCHT!

Italien hat jetzt mehr Todesfälle als China. Was für eine Tragödie!

Dieses Foto wurde bei einer Trauerfeier nach der Erdbebenkatastrophe 2009 in Italien, l'Aquila gemacht.

10.04.2009 Italien beweint seine Erdbebentoten
https://www.augsburger-allgemeine.de/panorama/Italien-beweint-seine-Erdbebentoten-id5334616.html

Ein ähnliches Foto gibt es auch hier: https://gtvrg.blogspot.com/2016/08/remember-laquila.html

oder auch hier:
http://gastronomichael.blogspot.com/2009/11/dinner-for-abruzzo.html

Leute lasst Euch nicht VERARSCHEN!
Vergleicht selber!

#virus #corona #italien #fake #fakenews #falschmeldung
Изображение / Фото
[l]
 
So werden die Leute VERARSCHT!

Italien hat jetzt mehr Todesfälle als China. Was für eine Tragödie!

Dieses Foto wurde bei einer Trauerfeier nach der Erdbebenkatastrophe 2009 in Italien, l'Aquila gemacht.

10.04.2009 Italien beweint seine Erdbebentoten
https://www.augsburger-allgemeine.de/panorama/Italien-beweint-seine-Erdbebentoten-id5334616.html

Ein ähnliches Foto gibt es auch hier: https://gtvrg.blogspot.com/2016/08/remember-laquila.html

oder auch hier:
http://gastronomichael.blogspot.com/2009/11/dinner-for-abruzzo.html

Leute lasst Euch nicht VERARSCHEN!
Vergleicht selber!

#virus #corona #italien #fake #fakenews #falschmeldung
Изображение / Фото
 

Video: BAMF-Skandal - Wie Politik und Medien Stimmung machen


In diesem Monitor-Beitrag http://www.daserste.de/information/politik-weltgeschehen/monitor/videosextern/bamf-skandal-wie-politik-und-medien-stimmung-machen-100.html beschriebene Stimmungsmache wiederholt sich in den letzten Jahren immer wieder. Im Vorfeld von Gesetzesvorhaben oder sonstigen wegweisenden Entscheidungen wird die öffentliche Meinung anhand von unbegründeten Behauptungen und erfundenen Statistiken in die gewünschte Richtung kondizioniert. Besorgniserregend ist, dass die öffentlich-rechtlichen Medien bei der Verbreitung von derart Fake News fleißig mitmachen.

Im nachhinein wird zwar - wie am Beispiel BAMF-"Skandal" konstatiert, dass die Behauptungen gelinde gesagt nicht stimmen, aber die entsprechenden Gesetze oder Verträge sind zu diesem Zeitpunkt bereits verabschiedet / unterzeichnet.

\#BAMF #FakeNews #Monitor #MonitorARD @+ @+
 
Later posts Earlier posts