spica.wrk.ru

Search

Items tagged with: who

Wir wussten von Anfang an, dass es ein riesiger Schwindel ist. Die meiste Kohle machen sie mit den Testkids.

Bereits im Jahre 2018 exportierte Deutschland Covid-19-Testkids im Wert von über 21 Milliarden Dollar in alle möglichen Länder. Die folgende Seite ist die Weltbank, eine globalistische Organisation wie der IWF, die #WHO oder die #UNO.



COVID-19 Testkits (300215) Exporte nach Ländern im Jahr 2018
Zusätzliche Produktinformationen: Diagnostische Reagenzien auf der Grundlage immunologischer Reaktionen
Kategorie: COVID-19 Testkits/ Instrumente, Geräte für diagnostische Tests

COVID-19 Importe von Testkits nach Land im Jahr 2018: siehe Tabelle

https://wits.worldbank.org/trade/comtrade/en/country/ALL/year/2018/tradeflow/Exports/partner/WLD/nomen/h5/product/300215

#Klagen #Coronavirus #Freiheit #Covid19 #Gesellschaft #Covid-19 #Politik #Faschismus #Recht #USA #EU
#Drosten #RKI #Pandemie #Hoax #Worldbank #Fraud
 

Alltagsmasken mit Risiken.


Ein Risiko der Alltagsmasken, auf das anfangs auch das RKI immer wieder hingewiesen hat, ist, dass damit eine vermeintliche Sicherheit suggeriert wird.

Ein anderes (wissenschaftlich bisher unbewiesenes, aber plausibles) Risiko ist, dass das Übertragungsrisiko steigt und nicht abnimmt! Warum ist das so?

Wenn wir beispielsweise durch Wolle oder Baumwolle (die häufig bei den selbst gefertigten Masken verwendet und in unzähligen Foren empfohlen wird) ausatmen, kondensiert sich die Feuchtigkeit in der Atemluft an den Fasern.

Das hängt mit der Mikrostruktur der Fasern zusammen. Dabei bildet sich auf diesen ein Wasserfilm (das kann jeder mal ausprobieren). In mehr oder weniger großem Ausmaß geschieht das auch bei textilen Geweben. In diesem Habitat können Viren bestens überleben, es ist geradezu optimal für sie. Anders als professionelle Masken werden die selbst gefertigten nach der Benutzung nicht entsorgt, sondern die Menschen legen sie irgendwo ab und tragen so möglicherweise zur Verbreitung der Viren bei. Dieses Ablegen wird ja in Schulen und Gaststätten behördlicherseits auch noch verordnet, indem man beim Kommen und Gehen eine Maske tragen muss und dann nicht mehr – welch ein Unsinn!

Die Verwendung von selbst genähten Masken kann deshalb aus meiner Sicht mit einer Gefährdung für Andere verbunden sein. Das alles gilt, wenn man selbst infiziert ist. Einen Schutz vor Ansteckung bieten alle diese Masken ohnehin nur bedingt – wenn überhaupt (siehe dazu meine Ausführungen weiter oben im Text). Das gilt auch deshalb, weil man sich beim Tragen von Masken häufiger ins Gesicht fasst.

Der Schutz mit professionellen Masken funktioniert auch nur dann, wenn man professionell damit umgeht. Dazu gehört auch, dass man die Maske richtig absetzt (an den richtigen Stellen anfasst) und regelmäßig wechselt und richtig entsorgt und sich danach gründlich die Hände reinigt, besser desinfiziert. Das erfordert auch bei Fachpersonal Training! Schließlich kommt es auch auf die Art der Maske an, ob sie überhaupt die Qualität hat, Tröpfchen angemessen abzufangen und vor allem keine Feuchtigkeit zu speichern. Schließlich dürfen Masken – in Abhängigkeit vom Typ der Maske – immer nur einen bestimmten Zeitraum getragen werden.(...)“

https://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/daz-az/2020/daz-33-2020/hauptsache-maske

#coronavirus #maskenpflicht #hoax #Covid19 #Faschismus #Diktatur #Politik #Wissenschaft #Freiheit #RKI #Drosten #WHO #Gesellschaft
 

Alltagsmasken mit Risiken.


Ein Risiko der Alltagsmasken, auf das anfangs auch das RKI immer wieder hingewiesen hat, ist, dass damit eine vermeintliche Sicherheit suggeriert wird.

Ein anderes (wissenschaftlich bisher unbewiesenes, aber plausibles) Risiko ist, dass das Übertragungsrisiko steigt und nicht abnimmt! Warum ist das so?

Wenn wir beispielsweise durch Wolle oder Baumwolle (die häufig bei den selbst gefertigten Masken verwendet und in unzähligen Foren empfohlen wird) ausatmen, kondensiert sich die Feuchtigkeit in der Atemluft an den Fasern.

Das hängt mit der Mikrostruktur der Fasern zusammen. Dabei bildet sich auf diesen ein Wasserfilm (das kann jeder mal ausprobieren). In mehr oder weniger großem Ausmaß geschieht das auch bei textilen Geweben. In diesem Habitat können Viren bestens überleben, es ist geradezu optimal für sie. Anders als professionelle Masken werden die selbst gefertigten nach der Benutzung nicht entsorgt, sondern die Menschen legen sie irgendwo ab und tragen so möglicherweise zur Verbreitung der Viren bei. Dieses Ablegen wird ja in Schulen und Gaststätten behördlicherseits auch noch verordnet, indem man beim Kommen und Gehen eine Maske tragen muss und dann nicht mehr – welch ein Unsinn!

Die Verwendung von selbst genähten Masken kann deshalb aus meiner Sicht mit einer Gefährdung für Andere verbunden sein. Das alles gilt, wenn man selbst infiziert ist. Einen Schutz vor Ansteckung bieten alle diese Masken ohnehin nur bedingt – wenn überhaupt (siehe dazu meine Ausführungen weiter oben im Text). Das gilt auch deshalb, weil man sich beim Tragen von Masken häufiger ins Gesicht fasst.

Der Schutz mit professionellen Masken funktioniert auch nur dann, wenn man professionell damit umgeht. Dazu gehört auch, dass man die Maske richtig absetzt (an den richtigen Stellen anfasst) und regelmäßig wechselt und richtig entsorgt und sich danach gründlich die Hände reinigt, besser desinfiziert. Das erfordert auch bei Fachpersonal Training! Schließlich kommt es auch auf die Art der Maske an, ob sie überhaupt die Qualität hat, Tröpfchen angemessen abzufangen und vor allem keine Feuchtigkeit zu speichern. Schließlich dürfen Masken – in Abhängigkeit vom Typ der Maske – immer nur einen bestimmten Zeitraum getragen werden.(...)“

https://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/daz-az/2020/daz-33-2020/hauptsache-maske

#coronavirus #maskenpflicht #hoax #Covid19 #Faschismus #Diktatur #Politik #Wissenschaft #Freiheit #RKI #Drosten #WHO #Gesellschaft
 

Die CORONA-Panik - Ein Irrtum? - Definitionen durch WHO geändert


https://www.heise.de/tp/features/Die-CORONA-Panik-Ein-Irrtum-4841490.html
#Corona #pandemie #WHO
 
@dirk_arft@diasp.de - Du bist also ein GrundrechtLeugner?
Was ist mit den Vorwürfen zur Korruption der WHO 2009 und heute durch Lukaschenko? - Leugnest Du diese #Korruption?

#Weißrussland prangert einen #WHO #Korruption #Skandal an!
Dem Präsidenten Weissrusslands Aljaksandr #Lukaschenko, so der Vorwurf der weißrussischen Regierung, wurde von den Organisationen #OMS/WHO und dann sogar der #IWF ein Meer von #Geld angeboten, um mit seinem Land
“Wie in Italien zu verfahren”
Das Land sollte auf der Grundlage eines #überhöhten #Alarms so weit einsperren werden, dass es wirtschaftlich ruiniert wird?
„Auf keinen Fall werden wir das machen”, antwortete Weißrusslands Regierung. “Um dem Covid-19 gegenüberzutreten, sind die normalen Gesundheitsmaßnahmen, die in dem osteuropäischen Land ohne Ausgangssperre und ohne selbstmörderische Blockade der Wirtschaft ergriffen wurden, ausreichend und weit fortgeschritten“
https://nichtohneuns-freiburg.de/bezahlten-die-who-oms-fuer-einen-lockdown-in-italien/
 

Ist doch wohl nicht zu fassen was hier für eine Sauerei im Gange ist !

Bei dem russischen #Impfstoff hagelt es #Kritik wegen der #nicht eingehaltenen #Erforschung auf #Wirkung bzw #Nebenwirkungen !


Natürlich muß hier auch ganz selbstverständlich die #Kritik der #WHO zum Zuge kommen .........ganz klar .......denn **wenn hier nicht genügend erforschte #Impfstoffe in uns rein gepumpt werden dürfen , dann natürlich nur mit #Genehmigung der #WHO ,die ja bekanntlich genau wie das #RKI etc etc die #Interessen des von unglaublichem Engagement auf den #Gebieten der Notleidenden und der #Reduzierung der #Weltbevölkerung bekannten
Heiler der #Menschheit bzw Kenner der menschlichen Dummheit oder dem #Erlöser aller von Menschen verursachten Katastrophen Bill Gates vertritt und im Fokus hat !
 

#WHO rudert zurück: #Schweden doch kein Corona-Risikoland

 
Изображение / Фото

Charta der UNO wird heute 75


Abschluss der Konferenz von San Francisco

Heute vor 75 Jahren wurde die Charta der Vereinten Nationen von 50 Staaten unterzeichnet. Von April bis zum 26.6.1945 hatte man über 2 Monate verhandelt und als Abschlussdokument die Charta verabschiedet.

Auch wenn heute mit 199 Mitgliedsstaaten fast alle Staaten der Welt in der UNO vertreten sind, ist ihre Durchsetzungskraft ständigen Angriffen ausgesetzt. Das liegt auch an der Konstruktion des Sicherheitsrates, welches einige Staaten mit einem Vetorecht ausstattet und damit die Wirksamkeit lähmt.

Besonders die USA haben sich unter Präsident Trump auf die UNO eingeschossen und behindern die Arbeit. Die Hauptaufgaben der UNO sollen nach ihrer Charta sein
  • die Wahrung des Weltfriedens und der internationalen Sicherheit
  • die Entwicklung besserer, freundschaftlicher Beziehungen zwischen den Nationen
  • die internationale Zusammenarbeit, Lösung globaler Probleme und Förderung der Menschenrechte
  • der Mittelpunkt zu sein, an dem die Nationen diese Ziele gemeinsam verhandeln.
Insbesondere Punkt 4 ist dem mit "America First" vorpreschenden Präsidenten ein Dorn im Auge. Die USA versuchen gerade multilaterale Vereinbarungen zu kippen oder zu verhindern, um allein mit ihrem Druck genehme Abkommen durchzusetzen. So haben die USA bereits die UNO Gremien der UNESCO und der WHO verlassen und boykottieren den Menschenrechtsrat.

Auch gegen den Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag und verschiedene seiner Mitglieder hat Präsident Trump Sanktionen verhängt, weil dieser Ermittlungen wegen Kriegsverbrechen in Afganistan aufgenommen hat. Er befürchtet, dass auch gegen US Soldaten ermittelt werden könnte. Bisher war es für die USA üblich, dass sie sich von den Vasallenregierungen, in denen die US Army "tätig" wird zuvor schriftlich zusichern lässt, dass keine Verfahren gegen ihre Soldaten durchgeführt werden. Auch in der BRD gibt ein solches Abkommen, welches allerdings zivile Straftaten der Soldaten ausnimmt.

Auf der anderen Seite verletzen die USA seit Jahren die Verträge über den internationalen Status des UN-Sitzes in New York. Mehrfach wurden Politiker, meist aus Russland und dem Iran, an der Teilnahme an Sitzungen der UNO gehindert oder sie erhielten ihre Visa mit monatelanger Verspätung.

Wegen des internationalen Status waren die Mitarbeiter der Vereinten Nationen angehalten, sich nicht an politischen Aktionen im Gastland zu beteiligen. Diese Zurückhaltung hat die UNO Zentrale in New York vor zwei Wochen etwas eingeschränkt. Diplomaten und Angestellte der UNO dürfen erstmals an den Black Lives Matter Demonstrationen teilnehmen, da die Ablehnung und Beseitigung jeder Form von Rassismus ein Kernanliegen der Vereinten Nationen darstellt.

Mehr dazu bei https://de.m.wikipedia.org/wiki/Vereinte_Nationen
und https://de.m.wikipedia.org/wiki/Konferenz_von_San_Francisco
und https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/7309-20200626-charta-der-uno-wird-heute-75.htm

#UNO #VereinteNationen #NewYork #Trump #WHO #UNESCO #Demos #BlackLivesMatter #Strafgerichtshof #Visa #Russland #Iran #Multilateralismus #Dominanz #Militär
 
Изображение / Фото

Epidemien fanden bisher in den Ländern des Südens statt


Statt internationaler Solidarität - Blick auf Pandemie national verengt

Das Medientrommelfeuer unter dem Namen "Corona" musste Jede/n treffen, egal ob am Zeitungskiosk oder im täglichen "Corona-Extra" nach der Tagesschau. Erstmals seit 100 Jahren hatte eine Krankheit uns heimgesucht, anstatt "wie üblich" jenseits der Grenzen im Süden in fernen Ländern zu bleiben.

Alle diese Berichterstattung drehte sich um das eigene Land, marginal kamen, meist noch zur Abschreckung, Berichte aus Norditalien und Großbritannien dazu. Als erstes wurde, entgegen dem Schengen Abkommen, die Grenzen geschlossen und die EU Nachbarländer brüskiert, bzw. zu ähnlichen Maßnahmen gedrängt.

So wie gemeinsames Handeln und Solidarität in der EU auf der Strecke blieben, so erging es erst recht dem Süden. Anne Jung, Sprecherin Globale Gesundheit bei medico international, schreibt dazu im Attac Rundbrief 02/20:

"... Der blitzschnell beschlossene milliardenschwere Rettungsschirm erfasste nicht die globale Dimension und schon gar nicht die globale Verantwortung für die Pandemie. Von einer Abfederung der Folgen entlang der weltweiten Lieferketten - schon jetzt sind Millionen Näherinnen in Asien arbeitslos geworden, ohne jede soziale Absicherung -oder gar einem Schuldenschnitt war nicht die Rede im Bundestag. Die in diesen Tagen viel beschworene Solidarität endet bestenfalls an den EU-Außengrenzen. In europäischen Flüchtlingslagern wird das Menschenrecht auf gleichen Zugang aller zu Gesundheit täglich verletzt und Tote werden billigend in Kauf genommen.

... 2014 infizierten sich während der Ebola-Epidemie in Westafrika 20.000 Menschen mit dem Virus, fast die Hälfte starb daran. In Westafrika fand der Virus die besten Voraussetzungen, sich zu verbreiten. Die Gesundheitssysteme dort gehören zu den schwächsten weltweit. Die Welt schaute lange tatenlos zu; die Abschottungspolitik, die folgte, war so radikal, dass die Exportwirtschaft komplett zum Erliegen kam.

... Bis heute gibt es im westafrikanischen Sierra Leone immer noch weniger Ärztinnen im öffentlichen Gesundheitssektor als in der Frankfurter Uniklinik. Es gehört nicht viel Vorstellungskraft dazu, was die Ausbreitung von Corona hier bedeuten wird."

Das war eine zusätzliche Katastrophe für die Menschen dort - das gleiche erleben sie auch heute und wieder gibt es keine Solidarität durch die Industriestaaten, im Gegenteil, die einzige internationale Hilfe, die für sie sichtbar ist, die WHO wird vorsätzlich geschwächt. Statt zu helfen drängt zusätzlich die Weltbank derzeit die Länder im globalen Süden dazu, die Probleme im Gesundheitsbereich mittels privater Finanzierung zu lösen und Notprogramme auf Kreditbasis aufzulegen.

Über die Notwendigkeit von Schuldenstreichungen können sich die Politiker noch nicht mal bei der Lage der Kommunen in Deutschland einigen - wie weit ist der Weg bis zu einem globalen Schuldenschnitt ...
Unsere Medien hätten dafür Verständnis wecken können, wenn sie wenigstens mal den Blick über die Grenzen gewagt hätten - ganz unabhängig von Corona.

Mehr dazu im Attac Rundbrief 02/20 S.5
und bei https/medico.de
und https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/7283-20200601-epidemien-fanden-bisher-in-den-laendern-des-suedens-statt.htm

#Corona #Medien #Grenzen #Süden #Gesundheit #Entwicklung #Zusammenarbeit #Weltbank #WHO #Grundrechte #Menschenrechte #Ebola
 

#Paradigmenwechsel: US-Regierung setzt auf alternative Therapien statt Impfungen!


#BillGates ist kein Philanthrop.

Er ist ein Schwerverbrecher! Allein in Indien hat er in wenigen Jahren nachweislich 491’000 Kinderlähmungen verursacht. 70% der weltweiten Kinderlähmungen sind nachweislich dem Polio-Impfstoff anzulasten.
–] Wie viele Menschenleben hat die #WHO wohl auf dem Gewissen?
–] Wie viele falsche Propheten muss die Menschheit noch erleiden?

https://www.legitim.ch/post/paradigmenwechsel-us-regierung-setzt-auf-alternative-therapien-statt-impfungen

#Coronavirus #Covid19 #Gates #Nwo #USA #India #Vaccine #Impfen
 

Paradigmenwechsel: US-Regierung setzt auf alternative Therapien statt Impfungen!


#BillGates ist kein Philanthrop.

Er ist ein Schwerverbrecher! Allein in Indien hat er in wenigen Jahren nachweislich 491'000 Kinderlähmungen verursacht. 70% der weltweiten Kinderlähmungen sind nachweislich dem Polio-Impfstoff anzulasten.


--> Wie viele Menschenleben hat die #WHO wohl auf dem Gewissen?
--> Wie viele falsche Propheten muss die Menschheit noch erleiden?

https://www.legitim.ch/post/paradigmenwechsel-us-regierung-setzt-auf-alternative-therapien-statt-impfungen

#Coronavirus #Covid19 #Gates #Nwo #USA #India #Vaccine #Impfen
 
#Dänische #Studie: #Corona - #Virus angeblich weitaus #weniger tödlich als #WHO - #Schätzung
https://deutsch.rt.com/gesellschaft/101140-danische-studie-corona-virus-angeblich/
Einer dänischen Studie zufolge könnte das Corona-Virus fast 20 Mal #weniger tödlich sein, als die #WHO es bisher einschätzt. Sie stützt sich auf Proben von fast 1.500 Blutspendern. Außerdem könnten viel mehr Dänen bereits infiziert sein, als die offizielle Statistik ausweist.
Untersuchungen an einer Gruppe von #Blutspendern in #Dänemark deuten darauf hin, dass die Sterberate durch #COVID-19 deutlich unter einem Prozent der Anzahl der mit der Krankheit infizierten Menschen liegt, so ein Forscherteam am Rigshospitalet in #Kopenhagen.

Die Tests wurden an 1.487 Proben von dänischen Blutspendern im Krankenhaus durchgeführt und ergaben eine #Sterblichkeitsrate von nur 0,16 Prozent. Damit liegen die Schätzungen der dänischen Wissenschaftler bis zu 20 Mal niedriger als die der Weltgesundheitsorganisation (WHO), die die Sterblichkeitsrate auf ein bis drei Prozent der COVID-19-Erkrankten schätzt.

@Oliver Das ist vergleichbar einer Grippe! - Der Lockdown tötet unnötig zusätzliche Menschen!
 

The World Health Organization blocked doctors from urging countries to impose border controls to stop the spread of coronavirus, it has been revealed.


https://summit.news/2020/04/15/who-blocked-doctors-from-urging-border-controls-to-stop-spread-of-coronavirus/

#who #Coronavirus #hoax #Gates
WHO Blocked Doctors From Urging Border Controls to Stop Spread of Coronavirus
 

WHO fordert man muss jetzt die Wohnungen und Häuser durchsuchen um kranke Familienmitglieder zu finden, diese mitnehmen und extern isolieren um die Gesunden zu schützen. 😷😡


#faschismus #coronavirus #Gesellschaft #who
 

WHO-Direktor Tedros Adhanom ist die Marionette des angloamerikanischen Imperiums und letztendlich obliegt die Reaktion auf die COVID-19-Pandemie nicht ihm, sondern der Gates- und Clinton-Stiftungen sowie deren Hintermännern aus viel älteren Netzwerken.


Adhanom machte seinen “Master of Science”-Abschluss in Immunologie von Infektionskrankheiten an der “London School of Hygiene & Tropical Medicine”. Das Institut wurde 1899 gegründet von Sir Patrick Manson, Träger des Order of St Michael and St George und Fellow der adeligen britischen Wissenschaftsvereinigung Royal Society, die zusammen mit dem Freimaurertum aufgebaut worden war. Manson wurde auch der erste Päsident des Ablegers “Royal Society of Tropical Medicine and Hygiene”.

Man entwickelte die Moskito-Malaria-Theorie mit Hilfe von Sir Ronald Ross (Order of the Bath, Order of St Michael and St George, Royal Society). Tropenmedizin ist ein unverfänglich klingender Begriff für die Forschung an hochgefährlichen Erregern wie Malaria oder Ebola. Und die Forschung sollte letztendlich dem Adel und dessen weltumspannenden Imperium dienen. In Belgien gibt es das “Prince Leopold Institute of Tropical Medicine”, das inzwischen unter anderem Namen agiert und als eine der weltweit anerkanntesten Adressen zu HIV und Ebola gilt, zwei Krankheiten die aus den Urwäldern Afrikas stammen sollen.

Prinz Leopold I. von Sachsen-Coburg-Saalfeld (seit 1826 Sachsen-Coburg und Gotha) lebte von 1790 bis 1865 und war der erste König der Belgier. Sein Vater war der gemeinsame Großvater der britischen Königin Victoria und ihres Prinzgemahls Albert. Leopold war natürlich auch ein bedeutender Freimaurer und Schöpfer der Großloge Grand Orient de Belgique. Leopold II. gründete den Kongo-Freistaat (später Belgisch-Kongo), den er als seinen Privatbesitz erachtete und rücksichtslos ausbeutete.

Die Kolonie war siebzig Mal so groß wie das Königreich Belgien. Die geschätzte Anzahl der Todesopfer reicht bis zu 10 Millionen Menschen.

http://telegra.ph/WHO-Direktor-Adhanom-Britischer-Agent-Kommunist-und-Kollaborateur-der-Gates-Foundation-die-Chinas-Impf-Industrie-mitaufbaute---R-04-04

#Coronavirus #Who #Gesellschaft #Gates
 
Изображение / Фото

Die WHO rät davon ab, Mundschutz zu tragen!


Dies verkündete gestern der WHO-Notfallhilfedirektor Michael Ryan in Genf. „Es gebe keinerlei Anzeichen dafür, dass damit etwas gewonnen wäre.“ Im Gegenteil: Das Risiko, sich beim falschen Abnehmen zu infizieren, bürge eine größere Gefahr als der Nutzen des Mundschutz. „Unser Rat: wir raten davon ab, Mundschutz zu tragen, wenn man nicht selbst krank ist.“

#who #coronavirus #hoax
 
Изображение / Фото

Die WHO rät davon ab, Mundschutz zu tragen!


Dies verkündete gestern der WHO-Notfallhilfedirektor Michael Ryan in Genf. „Es gebe keinerlei Anzeichen dafür, dass damit etwas gewonnen wäre.“ Im Gegenteil: Das Risiko, sich beim falschen Abnehmen zu infizieren, bürge eine größere Gefahr als der Nutzen des Mundschutz. „Unser Rat: wir raten davon ab, Mundschutz zu tragen, wenn man nicht selbst krank ist.“

#who #coronavirus #hoax
 


Die WHO rät davon ab, Mundschutz zu tragen!


Dies verkündete gestern der WHO-Notfallhilfedirektor Michael Ryan in Genf. „Es gebe keinerlei Anzeichen dafür, dass damit etwas gewonnen wäre.“ Im Gegenteil: Das Risiko, sich beim falschen Abnehmen zu infizieren, bürge eine größere Gefahr als der Nutzen des Mundschutz. „Unser Rat: wir raten davon ab, Mundschutz zu tragen, wenn man nicht selbst krank ist.“

#who #coronavirus #hoax
 
Изображение / Фото

Die WHO rät davon ab, Mundschutz zu tragen!


Dies verkündete gestern der WHO-Notfallhilfedirektor Michael Ryan in Genf. „Es gebe keinerlei Anzeichen dafür, dass damit etwas gewonnen wäre.“ Im Gegenteil: Das Risiko, sich beim falschen Abnehmen zu infizieren, bürge eine größere Gefahr als der Nutzen des Mundschutz. „Unser Rat: wir raten davon ab, Mundschutz zu tragen, wenn man nicht selbst krank ist.“

#who #coronavirus #hoax
 
#OMG... Mir war ehrlich gesagt nicht wirklich bewusst, zu welch verkommenem Organ die #WHO doch verkommen ist! - "80 Prozent des Etats der WHO kommt von Spenden und Stiftungen"

Schon etwas aelter, aber sehr lesenswert:
#omg #who
 
#OMG... Mir war ehrlich gesagt nicht wirklich bewusst, zu welch verkommenem Organ die #WHO doch verkommen ist! - "80 Prozent des Etats der WHO kommt von Spenden und Stiftungen"

Schon etwas aelter, aber sehr lesenswert:
#omg #who
 
Later posts Earlier posts